Schulabschluss.

Am Freitag war es schon soweit – der letzte Schultag! Es ist unglaublich, wie schnell die zwei Wochen schon wieder um waren… Doch bevor ich darüber berichte, schreib ich erst einmal wie alles anfing:

Damit die kleine Bina an ihrem ersten Schultag ja heil zum Unterricht kommt, hat mich mein Homestay-Bruder Anand zur Schule gefahren und bis in den 8. Stock vor die Klassenzimmertür gebracht. So lieb von ihm!! Ich hatte echt die beste Gastfamilie, die man sich vorstellen kann!

Zum Einschätzen meiner Sprachkenntnisse musste ich ein paar Multiple Choice-Fragen beantworten, einen kleinen Text schreiben und ein kurzes Gespräch mit der Lehrerin führen. Keine Ahnung, wie wir darauf kamen, aber immerhin möchte Sie jetzt auch einmal Geocachen gehen. :D

Ich wurde den Klassen 4B bzw. Con C/D zugeteilt und hatte nun jeden Tag zwei Vormittagsstunden mit dem Schwerpunkt Grammatik und Vokabeln, eine Nachmittagsstunde mit dem Fokus auf Lesen, Schreiben und Hören und abschließend noch eine Stunde mit Sprechen und Gesprächen. Ich glaub, ich hatte die besten Lehrer der Schule, die man bekommen konnte! Es hat so viel Spaß mit Ihnen gemacht und man glaubt es nicht, aber ich fand es echt traurig, jetzt schon wieder gehen zu müssen. Wäre noch gerne ein paar Wochen geblieben…

Da nun bald Weihnachten ist, wurde der Freitag etwas anders als sonst gestaltet. Nachdem wir zusammen mit einem anderen Kurs einen Film geschaut haben, bekam ich von meinem Vormittagslehrer das Zertifikat überreicht bevor anschließend im großen Aufenthaltsraum die wöchentliche Graduierungsfeier stattfand. Dort versammeln sich jeden Freitag alle Kurse, um die Abgänger mit einem lauten „Good bye and good luck!!!“ zu verabschieden.


Nach der Mittagspause wurden alle in Gruppen aufgeteilt und raus in die Stadt geschickt, um mit Hilfe der Bewohner von Auckland verschiedene Fragen zu beantworten und Fotos zu machen. Das war ein Spaß! Und wer hat natürlich wieder gewonnen?! Hihi… Als Preis gab es dann für uns viel Schokolade und einen neuseeländischen Kugelschreiber. Echt lieb!!

Nachdem ich nach der Schule noch mit ein paar Freunden zum Shoppen in der Stadt unterwegs war, ging es dann heim, wo meine Homestay-Mutti schon wieder total lecker gekocht hatte. Leider hatte Sie noch etwas vor und meine Geschwister schon gegessen, sodass ich diesmal allein essen musste und mich danach ans packen machte… Was für wundervolle zwei Wochen! Ich vermisse die Familie und Schule jetzt schon!! :(

PS: Das Video vom Maori-Chor vom letzten Beitrag ist online bzw. da: http://youtu.be/1G-6dhGa1Cc ;)

Ein Gedanke zu „Schulabschluss.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>